Schmuck Design Frankfurt

Schmuck Design Frankfurt
«           »
 

Okzident trifft Orient

In die Kultur des Orients einzutauchen, mit meinen europäischen Wurzeln im Gepäck, hat mein Leben verändert. Die Vielfalt der Farben, Klänge und Gerüche, die verspielten arabesken Formen und Elemente der arabischen Welt verbinden sich mit den eher nüchternen, klaren Formen der Moderne des Abendlandes. Dieses jahrzehntelange Wandern zwischen den beiden Welten findet heute Ausdruck in meiner künstlerischen Arbeit.

Wenn ich durch Kairo schlendere, sind meine Sinne in einem solch hohen Maße aktiviert, wie ich dies in Frankfurt kaum mehr erleben kann. Auf Schritt und Tritt werden die Augen angezogen von den unterschiedlichsten Bauwerken, Objekten für den täglichen Gebrauch, dekorativen Stoffen mit ihren Farbkombinationen mit einer überwältigenden Vielfalt an Ornamenten, Arabesken und Kalligraphien, die eine Hingabe des Kunsthandwerkers bei seiner Arbeit erkennen lassen. All dies inspiriert und kreiert permanent neue Ideen, die in Schmuckstücken umgesetzt werden möchten.

So lasse ich in meinen Schmuckentwürfen eine Synthese auftauchen aus teils europäisch nüchternen Linien und abstrakten Elementen des Orient und folge damit ganz persönlich einer Tradition, die es zwischen Orient und Okzident seit Jahrhunderten gibt: Voneinander zu lernen, sich zu verbinden und abzugrenzen und Neues zu schaffen.